Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Das Gästebuch dient in erster Linie dazu, in sachlicher Art seine Meinung, Lob und Kritik über mich und meine journalistische Arbeit mitzuteilen. Sofern Einträge gegen die allgemeingültige "Nettikette" verstoßen, behalte ich mir vor, diese umgehend zu löschen. 
Dazu zählen auch Aussagen, die falsch bzw. nicht ausreichend belegt sind.
Ich bitte um Verständnis!
101 Einträge
Sylvia schrieb am 24. August 2021 um 19:03:
Sehr geehrter Herr Pütz, es hat mich sehr gefreut, daß Sie als einer der wenigen Menschen und vor allem auch noch als Prominenter Stellung gegen die ökologisch vollkommen unsinnigen E-Autos bezogen haben. Ich halte diese für die Zukunft für eine absolute Fehlentwicklung. Da wird wieder auf Kosten der Allgemeinheit ein kleiner Teil, meist der wohlhabenden, Bevölkerung bevorzugt. Aber in diesem Land nehmen leider die "Lemminge", die gläubig allen Worten der Regierung folgen, die Oberhand. Als denkender Teil der Bevölkerung wird man mit nachgeplapperten Platitüden mundtot gemacht. Vielen Dank nochmals für Ihren Mut. Gäbe es doch mehr Menschen wie Sie. Herzliche Grüße von einer Naturwissenschaftlerin (Dipl.-Geographin), der Sie aus der Seele gesprochen haben. Sylvia PS: Auch ich denke, daß Wasserstoff der bessere Weg ist.
Laufs marion aus 50997 köln schrieb am 23. August 2021 um 23:14:
Lieber Herr Pütz,wir haben uns heute im Bus 132 kennen gelernt. morgen bestelle ich sofort ihr Hagebuttenpulver und werde später Berichten wie es bei uns gewirkt hat. Es war heute eine schöne Begegnung mit Ihnen. g.L.G. Marion Laufs
Walter Banzhoff aus Neukirchen/Pleiße schrieb am 16. August 2021 um 18:54:
Ich möchte Ihnen mitteilen das ich Ihren Beitrag vom 14.08.2021 gelesen habe ! Was Sie da geschrieben haben entspricht voll meinen Erkenntnissen vor allem über die Denkfähigkeit der Menschen ! Alles andere ( Elektroautos, Corona, usw. ) entspricht vollkommen den Gegebenheiten die im Moment herrschen ! Bleiben Weiter Gesund und Aktiv Mit freundlichen Grüßen W. B.
Hans-Georg Torkel aus Mülheim an der Ruhr schrieb am 15. August 2021 um 13:42:
Lieber Jean, Deine Art Wissen zu vermitteln hat mich immer begeistert. Ich habe mit Deinen Fernsehsendungen und aus Deinen Büchern in meinem Studium zum Lehramt an berufsbildenden Schulen motiviert gelernt. Heute bin ich 2016 pensionierter Schulleiter am Berufskolleg und freier Erfinder technischer und sozialer Innovationen. 2020 habe ich das Start up Institut "Bildung, Innovationen, Digitalisierung gegründet. Die Geschäftsidee ist das eigenverantwortliche entdeckende Lernen für Jung und Alt. Du hast als erfolgreicher Unternehmer den NiBB Innovationspreis bekommen. NiBB steht für Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger. Wir haben Dich 2020 als Talent und Pionier der Gesellschaft ins europäische Innovationshaus aufgenommen. Unser Institut bietet eine online Weiterbildung / Studium für Talente und Pioniere an.
Klaus H. aus Hemer schrieb am 31. Juli 2021 um 14:23:
Lieber Herr Pütz, habe soeben auf ihren YouTube Chanel mir einige „Gedanken zur Zeit“ angeschaut. Ich bin begeistert über Ihre Appelle an die Vernunft. Da Innovatives Denken ein Teil meiner Lebensphilosophie, meiner Motivation und meines täglichen Schaffens (auch für mich ist „Rentner“ ein Fremdwort) ausmacht, sehe ich eine Notwendigkeit dieser Technik- und Industriefeindlichkeit mit ihren Argumenten entgegenzuwirken. Es würde mich freuen eine Möglichkeit zu finden, Ihrer Stimme eine größere Resonanz zu verleihen. Liebe Grüße Klaus Hirte
maik grots aus bahrenborstel schrieb am 18. Juni 2021 um 10:33:
Moin moin. hab grad auf der /produkte Website die Kommentare zum Hagebutten Pulver gelesen. Ich würde mal sagen ein gewaltiger schritt in Sachen Medizin von Heute. Eine tiefe Verbeugung vor Dir von mir und tausend dank für dein wirken.
Bärbel Croonen aus Brilon schrieb am 29. Mai 2021 um 13:00:
Guten Tag lieber Herr Pütz, vielleicht können Sie mir einen Rat geben, wir haben 600 qm Garten(Hanglage) und wir können uns nicht mehr retten von 2.00 Meter hohen Brennesseln , wir hatten vorher Ziegen, die hatten alles weggefressen, wir haben sie leider nicht mehr. Wegen der Steigung ist mähen undenkbar. Haben Sie einen Tipp für mich , wie ich die Brennesseln los werde? Für eine Rückantwort wäre ich Ihnen dankbar. Freundliche Grüße Bärbel Croonen aus Brilon
Axel Stange aus Weißensee/Thüringen schrieb am 29. Mai 2021 um 1:08:
Hallo Hr. Pütz, ich bin zwar mehr zufällig auf dieser Page gelandet, verfolge aber deren Inhalte mit zunehmendem Interesse. Leider ist in den meisten Medien die sachliche Diskussion über die wichtigen Themen unserer Zeit zunehmend in den Hintergrund getreten und zunehmenden Populismus gewichen. Schön, daß es noch Zeitgenossen gibt, die sich ihre Meinung mit fundierten Recherchen und offenem Meinungsaustausch erarbeiten.
Thorsten Lehnert schrieb am 11. Mai 2021 um 8:02:
Lieber Herr Jean Pütz, schade das man Sie nur noch so selten im TV sieht. Was halten Sie eigentlich von Gumperts Methanolbrennstoffzelle als Antriebsform für Fahrzeuge? https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/methanol-brennstoffzelle-antrieb-auto-101.html Bleiben Sie gesund ! mfg Lehnert
Hans aus Wassenberg schrieb am 1. Mai 2021 um 16:15:
Hallo Herr Pütz, Mit Interesse habe ich Ihren Artikel "Renaissance der Rille: Schallplatten digital konservieren" gelesen. Hier fehlt mir doch ein wichtiger Aspekt. Die gute alte Schallplatte wird wieder hergestellt, weil sie einfach besser klingt. CD, und insbesondere MP3 sind verlustbehaftete Kompressionsverfahren und damit nehmen Sie der Musik vieles von ihrer Transparenz, Räumlichkeit und Auflösung weg. Natürlich funktioniert das nur mit einer entsprechend hochwertigen Musikanlage. In dem Wissen wundert es mich doch, das die Musikindustrie die Inhalte nicht auch als verlustfreie Musik in Form von aac oder flag Formaten anbietet. Vermutlich ist das wohl der leichten kopierbarkeit geschuldet da ja ein physikalisches Medium auch einen gewissen Kopierschutz bietet. Wer diese verlustfreien Aufnahmen einmal gehört hat, der mag den MP3 Mist nur noch wiederwillig hören. Liebe Grüße Hans Franken
Sibylle Jäger aus Rapperswil schrieb am 13. April 2021 um 9:46:
Grüezi Herr Pütz Seit ungefähr 30 Jahren mache ich meine Kosmetik selbst. Und ich bin immer noch begeistert, wie einfach es ist. Vielen Dank, dass Sie das Thema Naturkosmetik aufgegriffen und mit simplen Rezepten für uns alle ausgestattet haben. Liebe Grüsse aus der Schweiz! Sibylle Jäger
Norbert aus Cremlingen schrieb am 10. April 2021 um 17:48:
Lieber Jean, als grosser Fan von Ihnen und das schon seit Hobbythekzeiten (habe fasst noch alle Bücher) und somit viel ausprobiert und wohl keine Sendung vepasst. Das Buch "Die Einführung in die Elektronik" hat mir beim Bau elektronischer Orgeln auch sehr geholfen. Der Hammer aber war die Empfehlung von Hagebutten Putver . Ich bin auf diese Weise meine Kniegelenkprobleme nachhaltig losgeworden und habe auch meinen Hausarzt über dieses Pützwundder informiert. Herzlichen Dank dafür. In einem Punkt möchte ich aber einmal meine Bedenken zu Corona anmerken, denn mich wundert Ihr Vertauen in die TESTWEISE (Nur Labortest) laut Hersteller und und somit deren Zweckendfremdung. Noch schlimmer sehe die Entwicklung der Impfstoffe . Aus einer Entwicklungszeit von acht Jahren jetzt auf nur ein Jahr..........? Hat man früher nur Geld bei anderen Impfstoffen gezogen . Ich bin auch absolut kein Impfgegner und habe viele Impfungen auch was Zecken angeht hinter mir. Auch der neue Genimplizierte Impfstoff hat die Zulassung wohl im Jet gemacht. Denkt man eigentlich noch an die Spätfolgen von Contergan?????? Ich wünsche Ihnen daß Sie durch ihre zwei Impfumgen geschützt sind. Noch eine kleine Anmerkung gestatten Sie mir, nein es Ist eigendlich eine Frage. Warum wird bei diesem Thema nur auf bestimmte Wissenschaftler gehört. Um eine Professur zu erlangen und somit Fachmann zu sein gehört doch so einiges. Warum höhrt man Menschen die Ihre Hilfe und ihr Fachwissen anbieten nicht zu? Als Beispiel Prof. Sucharit Bhakti oder Wolfgang Wodarg, der auch viele Jahre Mitglied im Deutschen Bundestag war. Viele Sachverständige die eine andere Meinung haben werden In eine Ecke gestellt in die sie nich gehören. So lieber Jean, ich darf Sie doch so nennen, dass war meine Meinung und nicht nur meine. Alles Liebe alles Gute für Sie und ihre Familie Norbert
Christine Schubert aus Strullendorf schrieb am 22. Februar 2021 um 18:09:
Hallo, ich nehme das Hagebuttenpulver jetzt seit ca. 1 Jahr täglich ein. Ich habe Arthrose in den Fingergelenken. Die Gelenke sind teilweise deutlich deformiert und geschwollen. Mit Hilfe des Hagebuttenpulvers hat sich die Beweglichkeit verbessert und die Schmerzen sind deutlich weniger geworden. Wenn ich mal drauf vergesse spüre ich das sofort. Liebe Grüße Christine
Kerstin Weiß schrieb am 20. Februar 2021 um 9:16:
Hallo Herr Pütz, meine Hündin hat HD und bekam Schmerzmittel und hinkte sehr...nach ca 12 Wochen täglich 1 Teelöffel Hagebuttenpulver wurde es wesentlich besser und heute nach ca. 1 Jahr Behandlung läuft sie wieder ohne zu hinken:-)) und die Schmerzmittel konnten um die Hälfte reduziert werden. Klar...die HD ist nicht weg - aber wesentlich besser bzw. aufgehalten. Danke
Katja aus Dießen am Ammersee schrieb am 2. Februar 2021 um 18:13:
Lieber Jean Pütz, Sie sprechen mir in vielem so sehr aus der Seele, vor allem, was die derzeitigen Themen Corona und das sogenannte Trumpeltier angeht - diese Bezeichnung ist eigentlich eine Beleidigung für sämtliche Trampeltiere dieser Welt 🤷. Mein Bekannten- und Freundeskreis ist in den letzten Monaten mehr und mehr geschrumpft, da die meisten leider entweder extreme Querdenker sind, die die Regierung abschaffen wollen oder noch immer daran glauben, dass Trump um die Wahl betrogen wurde. Auch vor einem Teil meiner Verwandtschaft machen Verschwörungstheorien und Irrglaube nicht halt: Meine Cousine, Kinderärztin mit eigener Praxis, brüstet sich auf Eltern-stehen-auf-Demos u. a. damit, nie eine Maske zu tragen. Ihren eigenen Eltern, beide über 80, rät sie von der Impfung gegen Covid-19 ab. Nun stehe ich ziemlich alleine da, aber solche Menschen möchte ich nicht mehr in meinem Leben haben. Ich bin inzwischen auch an der Grenze meiner Toleranz angelangt; hätte ich wie Sie einen Hut, würde dieser mir permanent hochgehen aufgrund all des Schwachsinns, der von den ver(w)irrten Querdenkern und anderen verbreitet wird. Ich versuche, das alles nicht so sehr an mich heranzulassen, aber es fällt mir nicht leicht. Ich frage mich, wo die Grenze der Meinungsfreiheit ist - bei soviel Desinformation und Fake-Infos, die verbreitet werden. Vor ein paar Tagen las ich einen Bericht, worin stand, es gäbe gar keine Viren, sie seien eine Erfindung von Louis Pasteur und auch AIDS gäbe es nicht 🤦. Meine beste Freundin starb mit nur 26 daran... Bitte machen Sie weiter so, Ihre Informationen sind gerade heutzutage unglaublich wichtig und ich liebe Ihren Schreibstil, genauso, wie ich früher Ihre Hobbythek-Beiträge liebte. Danke, dass es Sie gibt und bleiben Sie bitte gesund! Herzlichst, Katja
Ludwig Koopmann schrieb am 5. Januar 2021 um 10:52:
Lieber Jean Pütz, sie waren ein Original- sie sind ein Original- sie werden immer ein Original bleiben! Ohne Sie wäre die Welt ein Stück ärmer! Übrigens: Nicht nur der Hut ist toll-auch der Kopf darunter! ....nichts für ungut! Einen herzlichen Neujahrsgruss aus dem Emsland! P.S.: Das Hagebuttenpulver hat meine Knieprobleme besiegt! ....so kann es weitergehen....und irgendwann killt das Teebaumöl auch Coronchen!
Jörg aus Siegen schrieb am 4. Januar 2021 um 18:48:
Hallo Herr Pütz, toller Aufruf zum Impfen bei RTL eben. Ich bin schon seit Kindertagen Fan von ihnen. Die alten Hobbytheksendungen schau ich mir sehr gerne immer mal wieder an. Bin sogar noch im Besitz etlicher Hobbythek Heftchen. Das war noch zu der Zeit als man so schwarze Zeichen auf Papier druckte. Man musste das Lesen und es funktionierte ohne Strom , trallala und blink,blink.
Heiko aus Würzburg schrieb am 18. Dezember 2020 um 16:38:
Hallo danke für die tollen Informationen die auch mein Thema betreffen. Macht weiter so und frohe Weihnachten
Armin Gröpler aus Berlin schrieb am 14. Dezember 2020 um 11:15:
Vielen Dank für den Beitrag! Die Querdenker sind leider zum tiefen Nachdenken nicht befähigt.
Michael Schwan schrieb am 21. September 2020 um 9:47:
Herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute lieber Jean🍀🍾!!!