Wissenschaft

Aktuelle Meldungen

26.06.2017

Internationale Chancen f�r kleine und mittlere Unternehmen

Internationale Chancen f�r kleine und mittlere Unternehmen

Zehn deutsche Cluster und Netzwerke bereiten mit BMBF-F�rderung den Weg f�r internationale Forschungskooperationen


Wie kann man mit moderner Kabinentechnologie den L�rm- und Brandschutz f�r Passagiere im Flugzeug verbessern? Daran wird der Spitzencluster Hamburg Aviation gemeinsam mit Partnern des Luftfahrtstandorts Quebec/Montreal in Kanada forschen. Wie und f�r welche neuen Einsatzm�glichkeiten wird man zuk�nftig flexible, transparente Solarfolie aus organischen Materialien fertigen? Dazu wird das Netzwerk Organic Electronic Saxony gemeinsam mit japanischen Partnern forschen. Dies sind zwei von 22 Beispielen daf�r, wie deutsche Spitzencluster und Zukunftsprojekte mit Unterst�tzung des Bundesministeriums f�r Bildung und Forschung (BMBF) strategische Kooperationen mit europ�ischen Partnern vor allem in den Niederlanden und Frankreich, mit innovationsstarken L�ndern wie S�d-Korea in Asien und mit Top-Innovationsregionen auf dem amerikanischen Kontinent entwickeln. Weitere zehn Projekte sind nun f�r die F�rderung ausgew�hlt worden und werden insbesondere auch kleinen und mittleren Unternehmen Chancen er�ffnen, sich in internationale Innovations- und Wissensprozesse einzuklinken. Der Start der internationalen Kooperationen ist f�r Anfang 2018 vorgesehen. Hierf�r erhalten die ausgew�hlten Cluster und Zukunftsprojekte jeweils bis zu vier Millionen Euro F�rderung �ber einen Zeitraum von bis zu f�nf Jahren.

"Ein Schl�ssel zu mehr Innovationen ist die Vernetzung mit strategischen Partnern im eigenen Land ebenso wie im Ausland. Wir m�ssen die innovativen F�higkeiten von Wissenschaft und Wirtschaft grenz�berschreitend b�ndeln. Dies tr�gt auf allen Seiten zu mehr Innovationspotenzial und Wohlstand bei: eine Win-Win-Situation f�r deutsche und internationale Innovationsregionen. Und genau das wollen wir mit unserer F�rderung erreichen", sagte Bundesforschungsministerin Wanka. Und Margret Wintermantel, Pr�sidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und Vorsitzende des Auswahlgremiums freute sich �ber die erneut gro�e Bandbreite in den neu zur F�rderung empfohlenen Projekten: "Das reicht von Kooperationen mit finnischen Partnern zu intelligenten technischen Systemen bis hin zum Leichtbau mit Australien. Man sp�rt auch das gro�e Interesse bei allen Beteiligten."

In einer umfassenden Begleitforschung zur F�rderma�nahme "Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken" werden das Wissen zu internationalen Forschungs- und Innovationskooperationen wie auch die Erfahrungen aus den Projekten wissenschaftlich aufgearbeitet und im Sinne eines "Lernenden Programms" an die Beteiligten r�ckgekoppelt. Es wird untersucht, wie sich Netzwerke auf den verschiedenen Ebenen von den beteiligten Forscherinnen und Forschern �ber die Unternehmen und Forschungseinrichtungen bis zu den Managementorganisationen entwickeln und wie diese Ebenen miteinander verkn�pft sind. Mit der Begleitforschung wird auch untersucht, wie im Sinne einer virtuellen Clusterakademie Weiterbildungsbedarfe und -angebote verkn�pft werden k�nnen und wie innovative Bildungskonzepte des "Blended Learning" f�r Cluster- und Netzwerkmanagement aussehen k�nnten.


Diese zehn Cluster und Netzwerke wurden f�r die neue F�rderrunde der Ma�nahme "Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken" ausgew�hlt:

- AMZ Sachsen - Netzwerk der Automobilzulieferer Sachsens, "Transatlantic Automated Driving Alliance (TADA)", http://amz-sachsen.de/

- BIO.NRW, "NRW-China Kooperationen: Eine strategische Perspektive f�r innovative Life Science-KMU Wertsch�pfungsketten", http://www.bio.nrw.de/

- CFK Valley, Stade - Norddeutschland, "Zugang zur Champions League der Carbon Composites Technologie - vor allem f�r KMU", http://cfk-valley.com/

- Cluster Mechatronik & Automation, Bayern, "Industrie 4 Additive", http://cluster-ma.de/

- DeepSea Mining Alliance, bundesweites Netzwerk, "Weitere Internationalisierung und neue Kooperationsprojekte f�r einen umweltschonenden internationalen Tiefsee-Bergbau nach europ�ischen Technologie- und Umweltma�st�ben", http://deepsea-mining-alliance.com/de-start.php

- EffizienzCluster LogistikRuhr, "Vernetzung International: Digitale Hubs f�r Logistikinnovationen in Europa (DELIE)", http://effizienzcluster.de/

- Forschungscampus ARENA2036, Region Stuttgart, "ARENA2036plus - internationale Vernetzung von Spitzenforschung auf dem Campus", https://arena2036.de/

- Forschungscampus Open Hybrid LabFactory, Wolfsburg, "Open Hybrid LabFactory - Asia Pacific: Erschlie�ung komplement�rer Kompetenzen in der Wertsch�pfungskette f�r den hybriden und funktionsintegrierten Leichtbau", http://open-hybrid-labfactory.de/

- it's OWL - Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe, "Europ�ische Allianz zur Sicherstellung der Spitzenposition f�r Intelligente Technische Systeme", http://its-owl.de/

- Optence, Rheinland-Pfalz/Hessen, "Internationalization for joint innovations in Photonics", http://optence.de/