Meinung aktuell



27.02.2019

Immunsystem und der Alterungsprozess – gibt es ein Wundermittel gegen das Altern?

Zum Beitrag: Immunsystem und der Alterungsprozess – gibt es ein Wundermittel gegen das Altern?

Eigentlich wollte ich das als unwissenschaftlich ablegen und nicht veröffentlichen, aber die wissenschaftliche Forschungs-Methode schien mir so interessant, dass ich sie Ihnen, liebe Leser, nicht vorenthalten wollte. Ganz speziell der Hinweis auf die Mitwirkung des Immunsystems auf den Alterungsprozess scheint mir erwähnenswert. Daraus allerdings ein Anti Aging-Medikament zu entwickeln, was natürlich enorme Profite verspricht, ist noch in weiter Ferne. Meine persönliche – nicht mit Wissenschaftlern abgestimmte Meinung – ist allerdings, dass man auf dieses Mittel dann verzichten kann, wenn man sein Immunsystem lebenslang fördert. Ganz entscheidend ist dafür eine gesunde Darmflora, denn der Darm spielt eine wichtige Rolle, was leider immer noch nicht in der Medizin verankert ist. Dazu gehört aber auch, sich regelmäßig impfen zu lassen, nicht nur die üblichen Impfungen in der Jugend und ggf.gegen Tropenkrankheiten, sondern auch gegen Grippe, gegen Lungenentzündung (Pneumokokken) usw.

Mein Freund, …. Hat schon vor 30 Jahren darauf hingewiesen, dass jede Impfung gleichzeitig auch das gesamte Immunsystem stärkt, deswegen verstehe ich nicht, warum so viele Menschen sich generell gegen das Impfen wehren. Das gilt insbesondere bei den modernen Impfstoffen, die keine lebenden Viren mehr enthalten , sondern teilweise nur Bruchstücke, die aber das Immunsystem durch Bildung von Antikörper und Phagen aktivieren

Ihr Jean Pütz