Gästebuch

Das Gästebuch dient in erster Linie dazu, in sachlicher Art seine Meinung, Lob und Kritik über mich und meine journalistische Arbeit mitzuteilen.

Sofern Einträge gegen die allgemeingültige "Nettikette" verstoßen, behalte ich mir vor, diese umgehend zu löschen.
Dazu zählen auch Aussagen, die falsch, bzw. nicht ausreichend
belegt sind.
Ich bitte um Verständnis!



Seite: 3 von 37 | Einträge: 41 bis 60 von 734
Datum: 15.03.2016 - 23:54 Uhr
Name: Mike Plötz
E-Mail-Adresse: ploetz@accellence.de
Ort: CeBIT 2016, Hannover

Hallo Her Pütz, es war uns eine große Ehre, Sie auf unserem Messestand zu treffen. Mit Ihrer Hobbythek sind wir (fast) alle groß geworden. Bleiben Sie pützmunter. Viele Grüße aus Hannover Mike Plötz


Datum: 13.03.2016 - 13:30 Uhr
Name: V. Wertheim
Ort: Schmalkalden

Lieber Jean Pütz, hätte nicht gedacht, dass Physik derart Spaß machen kann. Im Fernsehen sieht man ja desöfteren kluge Experimente. Aber von Ihnen live präsentiert war ein echtes Erlebnis. Hoffe, Sie machen noch mal Station in Schmalkalden und Umgebung. Liebe Grüße Volker Wertheim


Datum: 11.03.2016 - 14:34 Uhr
Name: Walter Freiwild
Ort: Zizenhausen

Der Beitrag "Wissenschaftliche Analyse und Flüchtlingsproblematik" gefällt mir gut, weil er an der richtigen Stelle die Fragen stellt, die "der Bürger" sich auch stellt, aber sich nicht zu stellen traut, weil er schon gewohnt ist, dann von den diversen farbigen Parteien und deren Anhänger in die rechte Ecke gestellt zu werden. Was Sie da schreiben, ist nach Maßstäben der Reflex-Gutmenschen (jaja, "Gutmenschen" ist kein netter Begriff, aber er beschreibt am besten die Sorte Mensch, die ich hier meine) ja schon rassistisch. Für jeden, der neben reinen Reflexen aber noch ein Gehirn übrig hat, das er auch nutzt, um Dinge zu hinterfagen, Entwicklungen zu beobachten, Tendenzen zu erkennen und Prognosen daraus abzuleiten, sind ihre Fragen absolut gerechtfertigt und gehören ganz offen geklärt. Genau das, das Eingehen und Dikutieren solcher Fragen, entzieht nämlich allen Radikalen die Grundlage. Ich hoffe sehr, dass Sie für so viel Offenheit nicht büßen müssen, aber ich gehe davon aus, dass Sie in jeder Hinsicht unabhängig sind, und sich das daher leisten können.


Datum: 11.03.2016 - 14:11 Uhr
Name: Hans Kolpak
E-Mail-Adresse: Hans.Kolpak@DZiG.de
Ort: Weischlitz

Es gibt so gut wie keine Asylanten, sondern fast nur Einwanderer zu dem Zweck, Europa zu destabilisieren. Kaschiertes Ziel ist der Abbruch von Demokratie und sozialistischen Ideologien, um Monarchien ohne Parlamente zu etablieren. Bleibt Deutschland oder wird es zerstört? dzig.de/Bleibt-Deutschland-oder-wird-es-zerstoert Hans Kolpak Goldige Zeiten


Datum: 08.03.2016 - 23:38 Uhr
Name: pit pitter
Ort: Düsseldorf

hallo herr Pütz, meine lieblingssendungen in den 70ern und 80ern waren die hobbythek - computerclub und der beatclub. vllt. hätte man aus der hobbythek auch einen club machen können sozusagen einen hobbyclub :). in erinnerung sind mir die sendungen,ich glaube es war eine sendung zur herstellung einer creme und die sendung von satellitenempfang. sie moderierten direkt vom dach ihrer kölner wohnung. live durfte ich ich Sie auch einmal sehen, da waren Sie im caffee „Muggel“ in düsseldorf -oberkassel. ich habe gerade mein gehirn gefragt ,ich glaube sie tranken pils statt alt :). ich wünsche Ihnen weiterhin viel gesundheit und soviel engagement wie Sie es immer noch an den tag legen. ps.ich frage mich gerade welche themen Sie wohl heute in einem „hobbyclub“ behandeln würden. ich meine datensicherheit und selbstbestimmung der eigenen daten, sowie die KI (künstliche intelligenz- aktuell das GO-spiel) ständen da ganz oben auf Ihrer agenda. mit besten grüßen pit pitter


Datum: 05.03.2016 - 08:32 Uhr
Name: Franz Rieger
E-Mail-Adresse: riegerwald@web.de
Ort: Augsburg

Lieber Jean Pütz, ich habe soeben meinen letzten Rest FruSip's HT 1:20 'Marzipan' weggeschüttet, den ich seit Jahren noch im Kühlschrank aufgehoben hatte! Vielen Dank für die vielen tollen Hobbythek Sendungen. War eine echte Bereicherung! Sie werden ja heuer schon 80!!! Das hätte ich nicht gedacht. Schön, daß Sie immer noch fleißig unterwegs sind. Alles Gute weiterhin! Viele Grüße, Franz Rieger


Datum: 24.02.2016 - 19:26 Uhr
Name: Günther Feltes
E-Mail-Adresse: guenther.feltes@gmx.de

Lieber Jean Pütz, nachdem ich Sie am Montag bei uns im Hessen-Fernsehen gesehen hatte, wo Sie mit durch Luxemburg geführt hatten (Sendung von 2014), wollte ich mich unbedingt mal wieder melden. 46 Jahre sind es nun her, dass wir die Sendung Elektronik gemacht hatten...es war eine tolle Zeit, an die ich mich immer wieder gerne zurückerinnere, wenn ich Sie sehe. Ich bin nun 11Jahre zu Hause, davon 8 Jahre in Rente...vertreibe meine Zeit mit meiner Frau und meinem Hobby Musik als Alleinunterhalter...in YouTube finden Sie auch ein paar Videos von mir...Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Gesundheit, dass Sie noch lange Zeit mit Ihrem Wissen und Engagement viele Menschen begeistern...vielleicht buche ich Sie mal nach Hessen...Liebe Grüße, Günther Feltes


Datum: 23.02.2016 - 12:58 Uhr
Name: Achim Lübers
Ort: München

Sehr geehrter Herr Pütz, meine Familie und ich haben Sie im Oktober mit Ihrer hervorragenden Experimente-Show in Pfaffenhofen erleben dürfen. Hätte man zu meiner Schulzeit (Jahrgang: 1938) Naturwissenschaften derart lebendig vermitteln können, hätte ich vermutlich einen technischen Beruf erlernt. So ist es "nur" der Mediziner geworden. Hoffe, Sie mal wieder im Raum München erleben zu dürfen. Hochachtungsvoll Achim Lübers


Datum: 23.02.2016 - 12:56 Uhr
Name: Werner Nimitz
Ort: Köln

Lieber Jean Pütz, ich freue mich über die FB-Freundschaft. Ihr Buch und die vorausgegangene TV-Serie über die Grundlagen der Elektronik haben mir in den 1970ern einen "Turbo-Effekt" für die Ausbildung geliefert. Scheinbar war ihr Einfluß ganz sinnvoll, denn in den letzten Berufsjahren vor meinem Ausscheiden aus der Industrie, durfte ich immerhin als Sales Manager Europe, Middel East and Africa für einen US-Konzern agieren. Davor war ich Vertriebsleiter bei Siemens. Ich danke Ihnen einfach mal auf diesem Wege. Herzliche Grüße eines Kölners aus dem Südwesten Deutschlands.


Datum: 29.12.2015 - 16:06 Uhr
Name: Welsch Bernhard
E-Mail-Adresse: WelschTrudeu.Bernhard@t-online.de
Ort: Minfeld

In einer seiner Sendungen hat jean Pütz die Bauanleitung für einen Trockenschrank fObstschnitze vorgestellt. Leider finde ich die Bauanleitung nicht mehr. Kann mir da vielleicht weiterhelfen? Vielen Dank und alles Gute im Neuen Jahr


Datum: 27.10.2015 - 16:58 Uhr
Name: Edgar Barz
E-Mail-Adresse: edgar.barz@gmx.de
Ort: Neustadt a. Rbge.

Schon in den 1970er Jahren als 14jähriger habe ich die Hobbythek gern gesehen. Man konnte die dort behandelten Themen, damals noch mit meinen Eltern, heute schon allein, sehr gut nacharbeiten und seine eigenen Ergebnisse erzielen. Heute befinde ich mich auf dem Wege in die Selbstversorgung. Garten, Sträucher, Obstbäume, Hühner, Kaninchen und Enten habe ich schon. So Einiges mache ich auch schon selbst. Nun möchte ich mich auch an Dinge wagen, die ich zuvor noch nicht gemacht habe und da kommen mir die Produkte von Jean Pütz und die alten Hobbythek Briefchen gerade richtig. Gruß Edgar PS.: Und weiter so.


Datum: 24.07.2015 - 12:27 Uhr
Name: Heinz Lorig
E-Mail-Adresse: heinz.lorig@hotmail.com
Ort: 48739 Legden

Sehr geehrter Herr Pütz. Wir hatten anlässlich eines Vortrages von Ihnen vor wenigen Jahren in Herford ein interessantes Gespräch über alternative Energien. Hierzu wollte ich Ihnen eine Geschichte zukommen lassen. Gescheitert ist dies auch damals daran, dass ich keine echten Kontaktdaten von Ihnen hatte. Gerne würde ich das heute nachholen, wenn dieser immer noch so viel beschäftigte Mann daran noch interessiert ist. Schöne Grüße aus dem Münsterland, Heinz Lorig


Datum: 12.05.2015 - 04:39 Uhr
Name: Manuel Andino
E-Mail-Adresse: manwhoto@yahoo.es
Ort: Toa Alta Puerto Rico

Hallo Lieber Professor: Es sind jetz 18 jahren seit Ich Deutschland verliess aber Ich errinere mich immer an sie und ihre bekannten fernseher Produktionen. Ich bin froh das sie immer noch aktiv sind und freue mich ueber ihrer taetigkeik. Dank personen wie sie haben viele von uns, unserer eigener leben bereicher mit kenntnissen und loesungen fur manche problemmen und situationen die das leben uns presentiert. ( Entschuldigen sie meinen ortographie, war noch nicht mal gut in Grammatik in meiner eigener sprache Spanish, noch in English) aber Ich habe sie gut verstanden. Nun dank an ihrer vielseitigkeit Ich bin auch ein sehr vielseitige mensch geworden. Ich schnitze figuren aus holz, habe kenntnissen ueber electronic ( Dank ihrer Buecher) und momentan bin Ich beschaeftig mit den basteln von Solar Panels fuer mein haus here in der Insel Puerto Rico. Ausser das bin auch rentner geworden :) Wenn Sie wollen kann ich bilder von meinen werke senden und wenn sie interesse habe kann Ich ihnen ein tier ihrer interese machen als Dank fur ihrer Werk und ihrer hilfe fur vielen von Uns ( Das Leben ist nicht nur nehmen sondern geben). So dann Liebe Gruesse vom mir aus. Manuel Andino


Datum: 11.05.2015 - 13:14 Uhr
Name: Brüggemann
Ort: Bern

Lieber Herr Pütz, auch auf diesem Wege möchte ich Ihnen herzlich für den unvergesslichen physikalischen Abend danken. Ihre Experimente-Show hat meine Gebutstags-Gala in jeder Hinsicht bereichert. Meine Gäste und ich freuen uns auf die Fortsetzung in Ascona. Mit besten Grüßen nach Köln Reinhard Brüggemann


Datum: 11.02.2015 - 12:53 Uhr
Name: Martin Kempfer
Ort: Tettnang

Lieber Herr Pütz, ich habe Sie im Herbst mit ihrer Experimente-Show in Basel bewundern dürfen. Warum treten Sie nicht auch mal am Bodensee auf ? Sie haben hier sehr viele Fans. Herzliche Grüße Ihr Martin Kempfer


Datum: 08.02.2015 - 11:02 Uhr
Name: Kurz
E-Mail-Adresse: Kurz-Havixbeck@onlinehome.de
Ort: 48329 Havixbeck

Eine Anmerkung zur Nachhaltigkeit mit Jean Pütz. Vielleicht interessiert es ja. In der 29. Hobbythek Ende 1977 ging es um das Brotbacken. Unsere ersten Versuche waren kläglich. Mit den Broten hätte man Nägel in die Wand schlagen können. Also gaben wir erst mal auf. Etwa zwei Jahre später startete der zweite Versuch. Dieses Mal mit so viel Erfolg, dass wir auch einige Nachbarn anstecken konnten. Seitdem, also seit etwa 35 Jahren, backen wir unser eigenes Sauerteigbrot, erst für fünf, dann für sechs und inzwischen nur noch für zwei Personen. Auch der gehütete Sauerteig ist inzwischen so alt. Das Brot wird nie schimmelig, es trocknet nicht aus, es lässt sich gut einfrieren, es ist einfach besser als jedes Brot aus dem Laden. Das Verfahren haben wir allerdings aus Arbeitsersparnisgründen etwas geändert. Die Zutaten, mit oder ohne zusätzliche Körner, werden in der Maschine zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet, und der kommt gleich in die Kastenform und die Form kommt in den kalten Backofen. Nach ein bis anderthalb Stunden Gärzeit wird der Backofen auf 220 Grad gestellt. Nach gut einer Stunde wird das Brot mit kaltem Wasser eingepinselt und darf noch 10 Minuten weiter backen. Fertig! Alle übrigen Maßnahmen: noch einmal kneten und gehen lassen, mit Folie abdecken, Wasser in die Fettpfanne geben, Backofen vorheizen, haben sich als nur dekorativ erwiesen. So vereinfacht kann das Brotbacken zur alltäglichen Routine werden, mit Spitzengeschmack! Danke Jean Pütz


Datum: 14.01.2015 - 09:00 Uhr
Name: Klaus Höppner
E-Mail-Adresse: Hoeppner-markt@web.de
Ort: 59872 Meschede

Hallo Herr Jean Pütz. Vielen Dank für die guten Anregungen und Ideen aus Deinen Sendungen. Habe diese bis heute gebrauchen können. Bin seid 30 Jahren mit Natur Produkten wie wela, Ha-Ra, Teebaumöl und Salben auf Märkten unterwegs. Mit freundlichem Gruß aus dem Sauerland Klaus Höppner 01777857900


Datum: 19.11.2014 - 14:47 Uhr
Name: Emil Antony
E-Mail-Adresse: emil@emil-antony.lu
Ort: L-6633 Wasserbillig

Gudde Mëtteg Här Pütz, ech hun Iech elo grad um Radio bei RTL héieren. Dir huet wonnerbar iwer ons Land geschwat, dat huet mir immens gefall ! Léif Gréiss fun der schéiner Lëtzebuerger Moussel. www.emil-antony.com


Datum: 18.11.2014 - 20:15 Uhr
Name: Rolf/Jahrgang 1964
E-Mail-Adresse: r-bendert@t-online.de
Ort: Waldaschaff

Lieber Herr Pütz, ein Teil des geburtenstärksten Jahrgangs Deutschlands (1964) aus Haibach bei Aschaffenburg hat sich bei seinem Ausflug nach Köln sehr gefreut, dass Sie sich im Sion spontan die Zeit für einen Smalltalk genommen haben. Nur allzu gerne hätten wir mit Ihnen weiter über Waschmittelbaukästensysteme "gefachsimpelt". Dafür nochmals vielen Dank und Alles Gute!


Datum: 13.11.2014 - 11:47 Uhr
Name: Thomas
E-Mail-Adresse: Tommes23@hotmail.de
Ort: Lüdenscheid

Ich finde es wirklich sehr traurig, dass die damahlige Show-Serie Hobbythek im TV nie weiter geführt wurde und größtenteils auch in Vergessenheit geraten ist. Grade in heutiger Zeit, wo alles so unverschämt teurer wird sollte doch das Thema "do it yourself" auf deutsch selbermachen doch wirklich wieder an Interesse gewinnen. Schliesslich lässt sich da auch finanziell einiges einsparen, von dem Spass und der Freude an der Bastelei und dem eigenen Erfolg ganz abgesehen. Wäre doch eine Überlegung wert.

Seite: 3 von 37 | Einträge: 41 bis 60 von 734

Gästebucheintrag hinzufügen

Hier können Sie dem Gästebuch einen Eintrag hinzufügen. Bitte beachten Sie, dass für eine Anmeldung alle Felder ausgefüllt werden müssen.


Bitte geben Sie den in der Grafik angezeigten Zahlencode in das Formularfeld "Code" ein.